Europäische Showroomstrategie für Opel

Aufgabenstellung:

2010 wurden wir vom Accessory Channel der Adam Opel AG beauftragt, eine paneuropäische, ganzheitliche und bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Showroom-Strategie für eine optimale Präsentation von Zubehör zu entwickeln und auszuarbeiten. Es galt eine Lösung zu finden, wie sich Zubehör im Rahmen des Neuwagen-Auftritts in den Händlerbetrieben präsentiert.

Die ganzheitliche Strategie und deren Umsetzung: beinhaltete unter anderem folgende Aufgaben:

  • Analyse der Ist-Situation im Handel bei Ein- und Mehr-Markenhändlern
  • Wettbewerbsanalyse (Volumenhersteller, Premiumhersteller)

Umsetzung:

  • Schriftliche Ausarbeitung der Strategie (SWOT, Positionierung, zukünftiger Auftritt)
  • Entwicklung und Design von Warenträgern und Displays, inklusive:
  • - Teile und Sortimentsplanung mit Business Case und Umsatzplanung als Handelssupport
  • - Guideline zur Präsentation der Top 10 Accessories im Shop-Bereich
  • - Guideline zur Präsentation von Zubehör am Showroom-Fahrzeug
  • Entwicklung und Realisierung eines professionellen Preisauszeichnungs-Systems
  • - Inklusive Händlerinformation, Anleitung, Templates, etc.
  • Basierend auf neuer CI: Entwicklung und Realisierung eines neuen Packaging Designs für alle Zubehörprodukte und Teile, die im Showroom präsentiert werden
  • Entwicklung und Realisierung eines ausführlichen Händlerinformations-Paketes

Entwicklung und Design von Displays und Warenträgern

Das “FlexDisplay”

Vielseitig einsetzbares Display, das der Händler exakt nach seinen Bedürfnissen bestücken und umbauen kann. Ursprünglich als reines Commodity Parts Display gedacht, ist es mittlerweile als DAS universelle Teile- und Zubehör Display im Einsatz:

  • Die vier Flügel ermöglichen einen Zugang von allen Seiten.
  • Hohe Mobilität durch Rollen
  • Flexible Bestückung mit Haken, Regalböden oder großflächigen Bildmotiven

 

Fußmatten-Display.

Design eines Fußmatten-Displays mit Materialmuster an Displaykopf, inklusive Preisauszeichnungssystem

 

Entwicklung und Design eines neuen Packagings

Neugestaltung aller Packagings und Labels für Teile und Zubehör. Beispiele:

 

Entwicklung und Realisierung eines Preisauszeichnungs-Systems

Weitere Highlights: