Kia Offroad-Offensive

Aufgabenstellung:

Die Vermarktung von Zubehör wird in vielen Autohäusern noch immer klein geschrieben. Ob es an der Erklärungsbedürftigkeit der Produkte liegt? Oder an der fehlenden Bonifizierung des Verkäufers? Vermutlich liegt es an beidem. Und an beidem haben die Hersteller und Händler zu arbeiten, denn das Geschäft mit Zubehör ist lukrativ!

Achtung Business-Case: Rollt ein Neufahrzeug ohne Zubehör vom Hof, vergibt der Händler im Durchschnitt 350 Euro Umsatzpotenzial. Bei einem SUV sind es im Druchschnitt sogar bis zu 800 Euro. Bei einem Händler mit einem Verkauf von 200 Neufahrzeugen pro Jahr und einem SUV-Anteil von 25% reden wir hier von einem Mehrumsatz durch die aktive Vermarktung von Zubehör in Höhe von 92.500 Euro.

Kia Motors in Deutschland möchte dieses Potenzial in keinem Fall auf der Straße liegen lassen und hat uns mit der Entwicklung einer konzentrierten Offroad-Offensive (sell-out) beauftragt.

 

Zielsetzung:

Umsatzsteigerung im Bereich SUV-Zubehör bei Kia Sportage und Kia Sorento: Kia Original Zubehör, inklusive DFS.

 

Umsetzung:

Ein Autokauf ist per se ein emotionaler Akt, getrieben von persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Gleiches gilt für Zubehörprodukte – besonders im Potenzial-Segment SUV, besonders bei individuellen Styling-Produkten.

Für den Kia Sportage und den Kia Sorento haben wir einen 6-seitigen Wendeflyer im Format 21×21 entwickelt, der die Objekte der Begierde in urbanem Flair inszeniert:

  • Radkastenfüllende Leichtmetall-Kompletträder
  • Edelstahl Trittrohre und Trittbretter
  • Markante Schutzleisten
  • Dynamische Tieferlegungskits

 

Exkurs: Kia Sorento Facelift

Im Zuge des Kia Sorento Facelifts und der Offroad-Offensive wurden wir mit der Aufgabe betraut, einen 6-seitigen Vorab-Zubehörflyer im Format 21×21 zu entwickeln. Nicht der Rede wert? Stimmt. Denn wir brauchten in der Zusammenarbeit mit Kia Motors Deutschland exakt keine Korrekturschleife bis zur Drucklegung.